Herbert

Herbert



Beruf:
Held, Spaßvogelterrier, Gentleterrier
Heimat:
Pfalz
Burzltag:
03.07.2001
Rasse:
Parson-Russell-Terrier
Spitznamen:
Jack, Eierkopp
www:
http://www.russellterrier.de/ (leider nicht mehr on-Lein)

Was ICH über IHN zu bellen hab:

Wann und wie wir uns das erstemal www-mäßig begegnet sind, weiß ich gar nicht mehr. Seine Pfotenbuch-Tappser bei mir waren zahlreich, immer äußerst erquicklich und sie enden meinerseits regelmäßig mit heftigsten Bauchischmerzen (vor Lach-Bellen).
Auf seiner HP hatte er mir sogar ein Liedchen gewidmet (leider ist seine Homepage seit Ende 2011 off-Lein; er hat nicht mehr so viel Zeit für das www)!
Wir sind beide Freunde des Pfotenballs. Manchmal hat Herbert die Nase mit seinem "Rote-Teufel"-FCK vorn, manchmal aber auch mein 1. FCN. So ist das halt. Mal ist der eine, mal der andere oben auf! Wir streiten deshalb aber gar niiiemals! Auch nicht wegen dem Weibsvolk. Ob Herbert da noch immer voll aktiv ist (Lotti)? 
Inzwischen ist es etwas ruhiger zwischen uns geworden aber die "alten Zeiten" werden niemals vergessen! 
Allein schon wegen der "Suche nach Manolo"!
Was solls...hier noch ein paar allerfeinste Schnappschüsse, die ich von ihm als Geschenk erhalten hab:














Copyright aller Bildchen beim Rudel von Herbert!

Einer seiner Streiche:
Zusammen mit Lotti und Paula war er auf der Suche nach MANOLO biggrin.gif

Und hier noch ein Glanzlicht von ihm aus meinem Pfotenbuch
(für mich wurde er dadurch zum Helden-Terrier):

14.10.2007
News aus der Pfalz:biggrin.gif 
Diese Woche tourte ich mehrere Tage im Keller. Mitten in der Nacht versteht sich! Meine Zweibeiner fanden nie etwas, aber ich sagte ihnen lautstark, dass sie sich irren...und zwar gewaltig! muur.gif 
Am dritten Tag meiner Nachtschwärmerei fanden Sie dann endlich Zeitungsschnipsel unter einem leeren Weinfass. *räusper* Sie waren sehr verblüfft, weil es sich um aktuelle Tageszeitungen handelte. Noch mehr erstaunt waren sie, als ich stillgelegte Rohre im Keller freibuddelte und diese tatsächlich Löcher aufwiesen...confused.gif 
Man setzte auf eine große Mausefamilie, doch es sollte anders kommen:
In der darauf folgenden Nacht bellte ich wieder ganz schlimm und es blieb meinen Zweinbeinern nichts andres übrig, als mich aus dem Keller zu holen; sonst kündigt die Nachbarschaft noch ihre Freundschaft.pray.gif 
So kam die Infanterie in den Keller, um mich hoch zu holen. Plötzlich blieb die Infanterie stehen und schaute in meine Blickrichtung. Es folgte ein Schrei nebst lautstarken Rufen um Beihilfe. puke.gif 
Als bald kehrte die Artillerie im sicheren Abstand dazu und übergab ängstlich und todesmutig von der Küche aus in den Keller herunter – ohne dabei auch nur den Keller betreten zu haben – ihre Waffen.
So trug es sich zu, dass die Infanterie mit einem Schrubber bewaffnet, sich dem Feind stellen musste.
Der Feind, welcher sich im Rohrmauerwerk der Kellerdecke verbarrikadierte, konnte nur durch meinen lautstarken Blickkontakt und seinem verräterischen langen Schwanz gesichtet werden. puke.gif 
Öhm, es war eine lange Nacht, eine sehr lange Nacht. Eine Nacht der Entscheidungen! An der Kriegsführung wurde nichts geändert: Artillerie stand angewurzelt in der Küche und gab gut gemeinte Ratschläge in den Keller und die Infanterie fuchtelte mit dem Schrubber im einigermaßen sicheren Abstand an der Kellerdecke herum.
Ja, ich – Herbert – war der einzigste wahre Frontkämpfer und konnte nach etwas mehr als einer Stunde Kampfführung den Sieg davon tragen. biggrin.gif 
Beim Verbuddeln meiner Beute kam dann die Artillerie mit Besen und Schippe bewaffnet und nahm mir meine Beute weg. mad.gif 
Drumherum war es mittlerweile hell beleuchtet. Alle Nachbarn wollten mitten in der Nacht wissen, ob wir einen Einbrecher hatten. Hehehehe...Ja! Hatten wir schließlich.
Ich bekam dann noch sämtliche Wurstscheiben aus dem Kühlschrank meiner Zweibeiner persönlich überreicht und das Versprechen, dass ich für die nächsten Wochen einen Freibrief habe. bier.gif 
Öhm, wieder so ein Fall, den ich nicht nachvollziehen kann: Wieso erfährt mein Dasein soviel Aufhebens, he?
Naja, die Zweibeiner verstehen, ist nach wie vor nicht immer einfach...zumal die Artillerie mein männlicher und die Infanterie mein weiblicher Zweibeiner war. biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif
Es grüßt herzlichst dein Herbert!
bier.gif  

rocky