Vatertag 2007

Vatertag 2007 bei Herbert

Frauli hat mich an diesem Tag sehr früh geweckt (so gegen halb 6). Ich wollte eigentlich gar nicht aufstehn aber dann hab ich gemerkt, dass Aufbruchstimmung herrscht und ich mitfahren soll. Da war ich natürlich sofort hellwach und gespannt wie ein Flitzebogen, wo es um diese Zeit schon hingeht. Nun, Frauli und Herrchen wollten zu einer Holzmesse nach Hannover. Das wäre mir aber viel zu weit gewesen. Mitgefahren bin ich trotzdem...aber eben nur bis Nürnberg. Und nun ratet mal...jaaa...ich durfte endlich mal wieder zu MEINEM Herbert.

Bei ihm angekommen hat Frauli meine Decke zu ihm raufgebracht und er kam dann gleich mit ans Auto. Ich nix wie raus aus dem Auto und ihn heftig-freudigst begrüßt. Frauli und Herrchen sind dann weggefahren (das hab ich aber gar nicht bemerkt, weil ich sooo aufgeregt war). Herbert hat mich dann gleich zum ersten Gassi geschnappt (na besser gesagt ICH hab ihn ausgeführt). Leider war das Wetter nicht so doll aber mir macht das natürlich absolut nix aus. Erst abends beim letzten Gassi hat dann die Sonne ein bisschen geschienen. Dazwischen war ich noch 3 mal draußen und hab da alles markiert, was es nur zu markieren gab. Jedenfalls war ich so mit mir selbst und den vielen aufregenden Düften beschäftigt, dass ich nicht mal den Hasen bemerkt hab, der unseren Weg gestreift hat. Enttäuscht war ich eigentlich nur, weil überhaupt keine Hundedamen unterwegs waren. Kaum regnets ein bisschen, schon gehn sie nicht raus (Weibsvolk halt)! Jedenfalls wissen sie nicht, was sie damit versäumt haben!


In freudiger Erwartung, was der Tag so bringt!

In Herberts Wohnung haben wir natürlich wie immer rumgetollt, verstecken gespielt und gerauft. Selbstbellend gab es natürlich viele leckere Gutzis. Streicheleinheiten gab es natürlich auch en masse (da brauch ich mich sowieso nicht zu beschweren!).

Uuuuund...Yippppiiiiiieh....es gab ein Päckchen für mich:

Eindeutig für MICH!


Also..."Ran wie Blücher an der Katzbach!"


Mit aller Kraft...


...raus das Spielie!


Geschafft!...


...und es muss natürlich "bearbeitet" werden!

Etwas später dann...

...bisserle ausruhen!


Irgendwie...


...ist mein Köpfchen dann immer schwerer geworden und...


...plumps...ab ins Land der Träume!

Gegen 9 Uhr abends hab ich dann aber einen Pfiff durch die offene Balkontüre gehört und wusste gleich: Frauli und Herrchen sind wieder da!

Schnell ein paar Dehn- und Streckübungen und dann hat es auch schon geläutet! Ich bin sofort und an die Wohnungstür, Herbert hat sie gleich aufgemacht und ICH - turbofoxlschnell - Frauli entgegengespurtet. Es gab gleich ein paar Bussis und Herbert hat meinem Rudel dann noch erzählt, wie der Tag gelaufen ist und dass ich sehr, sehr brav war (das kann ja wohl nicht sein, da muss ich wohl wieder mal etwas an mir arbeiten...hihi).

Dann hab ich mich noch mit einem Schlabberle bei Herbert verabschiedet und ich bin mit Frauli und Herrchen nach Rohr heimgefahren. 

Ich hab dann soooo gut geschlafen und feinstens geträumt wie schon lang nicht mehr. Es war jedenfalls ein superschöner Tag für mich und Herbert hat sich auch ganz ganz arg gefreut.

rocky